In meinem Gedanken-Seiten-Blog schreibe ich über Dinge, die mich beschäftigen oder inspirieren. Darüber, wie wir mit uns und anderen umgehen:

Fr

12

Jan

2018

Bestimmst du die Richtung in deinem Leben?

Wer ist für dein Leben verantwortlich? Bist du es selbst, oder hast du die Verantwortung an andere abgegeben? Wir neigen manchmal dazu, es auf andere Menschen oder die Umstände zu schieben, wenn unser Leben nicht so läuft, wie es uns gefällt. Das mag im ersten Moment einfacher sein, doch es ist auf Dauer nicht hilfreich, denn so leben wir an dem, was uns ausmacht und was wir brauchen, vorbei.

 

Wie wäre es, einfach mal genauer zu schauen, woran es liegen mag, wenn es gerade nicht läuft:

mehr lesen 0 Kommentare

Und wo bleibe ich? Wie du bei Auseinandersetzungen besser sichtbar wirst

Dein Chef will etwas von dir, was du nicht willst. Doch es gelingt dir nicht, ihm das deutlich zu machen. Du gerätst mehr und mehr unter Druck und hast das Gefühl, kein Bein auf die Erde zu bekommen. Und am Ende hast du einen Berg  Arbeit auf dem Tisch und ärgerst dich.

 

Was kannst du tun, um das nächste Mal mit einem besseren Gefühl aus dem Gespräch zu gehen?

Mach dir von vornherein klar, was du willst und wo deine Grenzen sind – nur wenn du weißt, was du leisten kannst und willst, kannst du für dich einstehen.

 

Erlaube dir, dich für deine Interessen und Bedürfnisse einzusetzen – gerade in Abhängigkeitsverhältnissen fällt das oft schwer. Übe im privaten Umfeld, vor allem in Situationen, die nicht so herausfordernd sind.

 

Erkläre deinen Standpunkt klar und deutlich – nur so hat dein Gegenüber die Möglichkeit zu verstehen, was dir wichtig ist.

 

Lass dir erläutern, worum es deinem Gesprächspartner geht – möglicherweise zeigen sich hier Ansatzpunkte, die Situation für dich leichter zu machen.

 

Rege die Abwägung verschiedener Optionen an – oft gibt es mehr als eine Lösung für ein Problem.

 

Und wenn sich abzeichnet, dass die Situation es nicht zulässt, dass deine Interessen Berücksichtigung finden:Such das Gespräch, um ein besseres Vorgehen für zukünftige Fälle abzusprechen.

 

Das funktioniert nicht nur im Büro, auch in allen anderen Bereichen können damit Konfliktsituationen für dich entspannter werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0