· 

Stärken - Bist du dir bewusst, was du alles kannst?

Gerade wenn du nicht so gut drauf bist, kann dir das Gefühl dafür verloren gehen, was du alles in dir steckt. Du siehst nur, dass es bei allen anderen besser läuft und dass du kaum etwas gebacken bekommst.
Damit du in solchen Zeiten schnell wieder in die Spur kommst, ist es hilfreich, wenn du dir einmal Zeit nimmst, um folgende Fragen zu beantworten und aufzuschreiben:

Was sind deine Fähigkeiten?
Was hast du alles gelernt?
Was mögen andere an dir?
Was macht dich besonders?
Welche Herausforderungen hast du schon gut gemeistert?

 

Eine schöne Möglichkeit ist auch, dein Umfeld zu fragen, was sie an dir schätzen und was sie denken, dass du gut kannst.
Für das, was da zusammenkommt, kannst du dir ein Schatzkästchen anlegen: eine kleine Box, die du herausholen und durchstöbern kannst, wenn es dir nicht so gut geht.

In jedem von uns gibt es eine Vielzahl von  Fähigkeiten und Stärken, manche sind bewusst, andere sind uns gar nicht klar. Weil sie für uns selbstverständlich sind, sehen wir viele Dinge, die wir gut können, gar nicht. Das ist schade, denn das Wissen, was wir alles können, gibt uns Selbstvertrauen und die Kraft, noch mehr zu schaffen.
Bestimmt tut es dir gut, wenn in den nächsten Tagen ganz bewusst darauf achtest, was du alles schaffst. Und dir dafür auf die Schulter klopfst. Mach dir klar, dass das, was du kannst, nicht selbstverständlich ist, sondern dass in dir, wie in jedem von uns, viele und besondere Talente stecken.

Tipps, wie du noch dein Selbstvertrauen erhöhen kannst, findest du in meinem Blog-Artikel Du schaffst das

Kommentar schreiben

Kommentare: 0