Artikel mit dem Tag "Bedürfnisse"



Coaching für mehr Entspannung
Gerade, wenn Menschen, die sich nicht so oft sehen, über längere Zeit zusammen sind, können Spannungen aufkommen. Damit die nicht zu Konflikten werden, ist es wichtig zu spüren, wann es zu viel wird und sich den Freiraum zu nehmen, der gebraucht wird.
Resilienz für Hochsensible · 09. April 2020
Heute möchte ich mal einen persönlichen Text schreiben. Weil mir viel durch den Kopf geht. Und weil ich es interessant finde, wie andere mit der Krisen-Situation zurechtkommen. Vielleicht geht es dir ja auch so? Für mich und meine Arbeit ist es wichtig, optimistisch in die Welt zu schauen. Es gibt derzeit genügend Gelegenheiten, sich in Panik und/oder Angst zu verlieren. Sich auszumalen, was alles passieren kann. Ich merke, dass mir das - welche Überraschung - nicht guttut und dass es mich...
Bei sich selbst sein
Tipps, wie es dir gelingt, dein Selbstbewusstsein zu stärken und für dich einzustehen
Grenzen setzen - Nein sagen · 20. Januar 2020
Für die Wissensplattform Quora habe ich eine Antwort auf die Frage geschrieben, wie man mit ablehnenden Reaktionen auf das Aufzeigen der eigenen Grenzen umgehen kann
Grenzen setzen - Nein sagen · 10. Januar 2020
Grenzen setzen Coaching
Ist dir schon mal aufgefallen, dass das Thema Grenzen setzen in unserem täglichen Miteinander so gut wie nicht vorkommt? Immer mehr Menschen, mit denen ich mich unterhalte, erzählen mir, dass sie sich überfordert fühlen und die Zahl derer, die wegen Burnout oder anderer Überlastungsprobleme ausfallen, wird stetig größer. Liegt es daran, dass wir den Eindruck haben, wir dürfen nur Nein sagen, wenn es uns richtig schlecht geht? Weil wir sonst egoistisch sind? Meine Erfahrungen haben mich...
Resilienz für Hochsensible · 26. November 2019
Teil 3 meiner Serie "Resilienz für hochsensible Menschen" dreht sich um den Resilienzfaktor Verantwortung übernehmen. Darin geht es u.a. um alte Denkmuster, Perfektionismus und die Frage, warum Eigenverantwortung übernehmen wichtig für das eigene Wohlbefinden ist
Resilienz für Hochsensible · 06. November 2019
Einer der wichtigsten Aspekte im Umgang mit der Hochsensibilität ist, dass du dir genug Rückzugszeiten gönnst. Dabei solltest du aufhören, dich mit anderen zu vergleichen und zu denken, dass es schlecht ist, wenn du mehr Zeit für dich benötigst, als andere Menschen das tun. Das sind alte Denkmuster, die dich nicht weiterbringen. Du bist, ausgestattet mit einem feinfühligen Nervensystem, einer Vielzahl von Reizen ausgesetzt. Deshalb hast du auch mehr zu verarbeiten als andere.
Hast du mal darüber nachgedacht, ob du dich selber magst? Und wenn ja, war das Ergebnis positiv oder negativ? Sollte es eher negativ gewesen sein - damit bist du nicht alleine. Traurigerweise ist es für viele Menschen ziemlich schwer, sich selbst wertzuschätzen und sich wohlzufühlen, so wie sie sind. Ich bin in meinem Blog ja schon an der einen oder anderen Stelle darauf eingegangen, warum Selbstfürsorge wichtig ist, z.B. um dir nicht immer zu viel zuzumuten und dadurch auszubrennen. Wenn...
Entspannen und Selbstfürsorge
Manchmal dreht sich das Leben so schnell, dass einem ganz schwindelig werden kann. Dann ist es besonders wichtig, zu entschleunigen und wieder "zu sich zu kommen". Denn wenn du dich nicht mehr spürst, kannst du nicht dafür sorgen, dass es dir gut geht. Und der gute Umgang mit dir selbst ist die Voraussetzung dafür, dass du gesund bleibst und dich um das kümmern kannst, was dir wichtig ist. Was kann dir dabei helfen, wieder bei dir anzukommen?
Windspiel - Resilienz Verlassen der Opferrolle
Selbstverantwortung zu übernehmen mag schwierig sein, doch es lohnt sich

Mehr anzeigen