Resilienz für hochsensible Menschen · 06. September 2019
Teil 6 meiner Serie "Resilienz für hochsensible Menschen" hat den Resilienzfaktor Opferrolle verlassen zum Thema. Darin habe ich darüber geschrieben, wie viel Einfluss wir andere auf uns haben lassen, warum Vergebung wichtig ist und wer darüber verfügt, was für mich gut ist und was nicht.
Hast du mal darüber nachgedacht, ob du dich selber magst? Und wenn ja, war das Ergebnis positiv oder negativ? Sollte es eher negativ gewesen sein - damit bist du nicht alleine. Traurigerweise ist es für viele Menschen ziemlich schwer, sich selbst wertzuschätzen und sich wohlzufühlen, so wie sie sind. Ich bin in meinem Blog ja schon an der einen oder anderen Stelle darauf eingegangen, warum Selbstfürsorge wichtig ist, z.B. um dir nicht immer zu viel zuzumuten und dadurch auszubrennen. Wenn...
Resilienz für Hochsensible Lüneburg
Teil 2 meiner Serie "Resilienz für hochsensible Menschen" dreht sich um den Resilienzfaktor Optimismus. Darin geht es u.a. um das Vertrauen, schwierigen Situationen zu meistern und wie das Beobachten der eigenen Gedanken hilft
Entspannen und Selbstfürsorge
Manchmal dreht sich das Leben so schnell, dass einem ganz schwindelig werden kann. Dann ist es besonders wichtig, zu entschleunigen und wieder "zu sich zu kommen". Denn wenn du dich nicht mehr spürst, kannst du nicht dafür sorgen, dass es dir gut geht. Und der gute Umgang mit dir selbst ist die Voraussetzung dafür, dass du gesund bleibst und dich um das kümmern kannst, was dir wichtig ist. Was kann dir dabei helfen, wieder bei dir anzukommen?
Gesund durch Selbstschutz
Im Laufe deines Lebens hast du gelernt, dass Aufgaben erledigt werden müssen, egal ob du sie magst oder nicht. Und wenn es dir zu viel wird, machst du trotzdem weiter, selbst wenn dein Körper dir signalisiert, dass du nicht mehr kannst. Du funktionierst nur noch - so lange bis du im Burnout landest. Besser ist, wenn du auf dich achtest und so dein Ausbrennen vermeidest. Folgende Aspekte sind dafür wichtig:
Grenzen setzen - Nein sagen · 31. Juli 2019
Für die Wissensplattform Quora habe ich eine Antwort auf die Frage geschrieben, wie man mit ablehnenden Reaktionen auf das Aufzeigen der eigenen Grenzen umgehen kann
Resilienz und innere Stärke · 23. Juli 2019
Hast du schon mal probiert, deinen Gestaltungsspielraum voll zu nutzen? Nicht mehr darauf zu schauen, was in deinem Lebensbild nicht gut ist, sondern dich daran zu orientieren, wo du es besser, bunter machen kannst? Wie ist es, wenn du nicht mehr auf die Bilder anderer zu schaust, auf die du keinen Einfluss hast, sondern den Blick dahin wendest, wo du den Pinsel selber in der Hand hast? Und nicht mehr vergleichst und wertest, denn jede und jeder von uns ist ein Unikat. Das ist ungewohnt,...
Im Teil 5 meiner Serie "Resilienz für hochsensible Menschen" geht es um das Unterstützungsnetzwerk. Darin erzähle ich u.a., warum es wichtig ist, im Kontakt mit anderen gut auf sich aufzupassen und über den Austausch mit anderen HSP
Windspiel - Resilienz Verlassen der Opferrolle
Selbstverantwortung zu übernehmen mag schwierig sein, doch es lohnt sich
Resilienz und innere Stärke · 16. April 2019
Steuerrad - Resilienz durch mehr Selbstverantwortung
Du triffst die Entscheidung, was du tun willst und was nicht. Es lohnt sich, bei einem "Ich muss" genauer hinzuschauen.

Mehr anzeigen