Einer der wichtigsten Aspekte im Umgang mit der Hochsensibilität ist, dass du dir genug Rückzugszeiten gönnst. Dabei solltest du aufhören, dich mit anderen zu vergleichen und zu denken, dass es schlecht ist, wenn du mehr Zeit für dich benötigst, als andere Menschen das tun. Das sind alte Denkmuster, die dich nicht weiterbringen. Du bist, ausgestattet mit einem feinfühligen Nervensystem, einer Vielzahl von Reizen ausgesetzt. Deshalb hast du auch mehr zu verarbeiten als andere.
Resilienz und innere Stärke · 25. Oktober 2019
Resilienz-Training
Zunächst die Frage, was Resilienz ist: unter Resilienz wird die seelische Widerstandskraft in herausfordernden und krisenhaften Situation verstanden. Dabei geht es darum, mit den großen und kleinen "Garstigkeiten" des Lebens gut umgehen zu können. Bei einigen Menschen sind die Resilienzfaktoren von Geburt an stärker ausgeprägt als bei anderen. Das bedeutet aber nicht, dass diejenigen, bei denen die seelische Widerstandskraft noch nicht so umfassend vorhanden ist, sich damit abfinden...
Trommel - Coaching für neue Denkmuster
Wir alle haben eine Reihe von Denkmustern, die unser Verhalten und unsere Einstellung zu dem, was uns widerfährt, beeinflussen.
Als hochsensibler Mensch kannst du sehr von einer hohen Resilienz profitieren. Denn sie hilft dir, gut mit den Herausforderungen, die die Hochsensibilität mit sich bringt, umzugehen und die positiven Seiten der Hochsensibilität gewinnbringend für dich und andere nutzen zu können. Es gibt verschiedene Faktoren, die die Resilienz (auch seelische Widerstandskraft genannt) eines Menschen beeinflussen. In dieser Serie gebe ich nach und nach eine Übersicht, wie die Stärkung der einzelnen...
Resilienz für hochsensible Menschen · 27. September 2019
Teil 4 meiner Serie "Resilienz für hochsensible Menschen" dreht sich um den Resilienzfaktor Lösungsorientierung. Darin geht es u.a. um die Steuerung von Emotionen, die Erweiterung von Handlungsfähigkeit und um Zuversicht
Zeit- und Selbstmanagement · 24. September 2019
Du schaffst mehr
Hast du das Gefühl, du möchtest so viel erledigen, doch deine Zeit ist immer knapp? Hier sind ein paar Tipps, die dabei helfen können, ein anderes Zeitgefühl zu bekommen:
Resilienz für hochsensible Menschen · 06. September 2019
Teil 6 meiner Serie "Resilienz für hochsensible Menschen" hat den Resilienzfaktor Opferrolle verlassen zum Thema. Darin habe ich darüber geschrieben, wie viel Einfluss wir andere auf uns haben lassen, warum Vergebung wichtig ist und wer darüber verfügt, was für mich gut ist und was nicht.
Hast du mal darüber nachgedacht, ob du dich selber magst? Und wenn ja, war das Ergebnis positiv oder negativ? Sollte es eher negativ gewesen sein - damit bist du nicht alleine. Traurigerweise ist es für viele Menschen ziemlich schwer, sich selbst wertzuschätzen und sich wohlzufühlen, so wie sie sind. Ich bin in meinem Blog ja schon an der einen oder anderen Stelle darauf eingegangen, warum Selbstfürsorge wichtig ist, z.B. um dir nicht immer zu viel zuzumuten und dadurch auszubrennen. Wenn...
Resilienz für Hochsensible Lüneburg
Teil 2 meiner Serie "Resilienz für hochsensible Menschen" dreht sich um den Resilienzfaktor Optimismus. Darin geht es u.a. um das Vertrauen, schwierigen Situationen zu meistern und wie das Beobachten der eigenen Gedanken hilft
Entspannen und Selbstfürsorge
Manchmal dreht sich das Leben so schnell, dass einem ganz schwindelig werden kann. Dann ist es besonders wichtig, zu entschleunigen und wieder "zu sich zu kommen". Denn wenn du dich nicht mehr spürst, kannst du nicht dafür sorgen, dass es dir gut geht. Und der gute Umgang mit dir selbst ist die Voraussetzung dafür, dass du gesund bleibst und dich um das kümmern kannst, was dir wichtig ist. Was kann dir dabei helfen, wieder bei dir anzukommen?

Mehr anzeigen