Du oder Sie?

Ich verwende auf meiner Webseite das Du, weil mir eine persönliche Ansprache wichtig ist.
Wenn Sie sich damit wohler fühlen, verwenden wir in meinen Terminen natürlich das Sie.

Anstehende Workshops:

 Workshop in Melbeck:

Grenzen setzen - mit gutem Gewissen Nein sagen

 

Du willst deine Grenzen besser spüren und Wege finden, sie gut zu halten?
In meinem Workshop am 29.05.2018 um 19:00 Uhr dreht sich alles darum, wie Du auf dich aufpassen kannst und trotzdem im guten Kontakt mit anderen bleibst mehr zum Thema Grenzen setzen

Workshop Resilienz – Innere Stärke in stürmischen Zeiten

 

Willst du deine Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen Mut und Lebenskraft zu behalten, stärken?
Am 07.06.2018 um 19:00 Uhr erhältst du einen Einblick in das Thema Resilienz, kannst feststellen, wie stark sie bei dir ausgeprägt ist und erfährst, was Optimismus und Zukunftsorientierung für einen Einfluss auf die Resilienz haben 
mehr Info über Resilienz

Finde mich auch bei facebook, Twitter und LinkedIn

 · 

Erleichterung – Lass los was du nicht mehr brauchst

Abgelegte Koffer stehen für seelischen Ballast

Die Temperaturen steigen und es wird Zeit für den seelischen Frühjahrsputz, denn oft tragen wir emotionales Gepäck mit uns herum, das uns gar nicht bewusst ist. Da lohnt es sich, genauer hinzuschauen, ob nicht das ein oder andere abgelegt werden kann, um für Erleichterung zu sorgen.

 

Folgende Fragen können dir dabei helfen:

Welchen Ballast hast du von anderen übernommen? – Ist all das, was dich beschäftigt, wirklich deine Baustelle? Oder gibt es Themen, die gar nicht in deiner Verantwortung liegen? Bei letzterem ist es sinnvoll, einen Weg zu suchen, die Verantwortung an die Person zurückzugeben, zu der sie gehört.

 

Hast du Termine und Aufgaben, die nicht mehr zu dir passen und die du abgeben kannst? – Du bist sehr engagiert in einem Verein, doch du merkst, dass du dich mittlerweile fast zwingen musst, noch mitzumachen? Du bist Mitglied im Fitnessstudio, hast davon aber nur noch ein schlechtes Gewissen, weil du nicht hingehst? Oder du hast etwas anderes, was regelmäßig auf deiner ToDo-Liste steht und gar nicht mehr zu dir passt? Mein Tipp: Beende es und suche dir etwas Neues, was dir Spaß macht und Energie gibt.

 

Wo kannst du im Ordnung schaffen? – Gerade wenn du dich innerlich unaufgeräumt fühlst, kann es helfen, dir Bereiche in deinem Wohnumfeld zu suchen, in denen du Ordnung schaffen kannst. Die Tatsache, dass du es tust weil du willst, nicht weil du es musst, kann dabei sehr motivierend sein. 

 

Welche Menschen in deinem Leben tun dir nicht gut? Hast du Menschen in deinem Umfeld, bei denen du dich gar nicht wohlfühlst? Die dir deine Energie abziehen? Möglicherweise ist es besser, sie gehen zu lassen, denn gute Beziehungen leben davon, dass sie beiden Seiten gut tun.

 

Gibt es Groll, den du loslassen möchtest? – Gibt es Menschen oder Situationen in deinem Leben, über die du dich immer wieder ärgerst? Vielleicht schon eine lange Zeit? Ist es gut für dich, daran festzuhalten? Die einzige Person, die du damit triffst, bist du selbst, denn dein Ärger ändert nichts an der Situation und zieht dich runter. Ist es nicht an der Zeit, sie loszulassen?

 

Und auch alte Denkmuster kannst du jetzt gut aussortieren.


Wenn es dir gelingt, einiges von dem, was dir Energie abzieht, loszulassen, wirst du spüren, dass dir mehr Kraft zur Verfügung steht und du leichter durchs Leben gehst.

 

Fallen dir noch mehr Bereiche ein, in denen du „aufräumen“ kannst? Ich freu mich über deinen Kommentar.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Carolin (Samstag, 10 März 2018 09:26)

    Liebe Sabine,
    "welchen Ballast hast du von anderen übernommen?" Die Frage finde ich sehr erfrischend im Zusammenhang "Loslassen" - sie ist mir auch gar nicht so geläufig. Da werde ich mal drüber nachsinnen. Hab herzlichen Dank für deine Anregungen! Ein feines Wochenende, Carolin

  • #2

    Katrin Gerke (Samstag, 10 März 2018 11:02)

    Eine gute Idee, Sabine, nicht nur außen, sondern auch innen Frühjahrsputz zu machen. Obwohl ich glaube, dass das auch Wechselwirkungen hat, von außen nach innen oder umgekehrt. Je nachdem, womit wir anfangen. Mir ist heute, am Samstag, erst mal danach, ein wenig Frühling auf unsere Terrasse zu holen.
    Ich wünsche Dir auch ein wenig Frühling, herzliche Grüße
    Katrin

  • #3

    Sabine - Die Kommunikationslotsin (Montag, 12 März 2018 12:59)

    Liebe Carolin, herzlichen Dank für deine Rückmeldung. Ich finde es grundsätzlich wichtig, immer wieder mal zu prüfen, ob all das, was mich beschäftigt, in meiner Verantwortung liegt. Denn wenn es das nicht ist, arbeite ich mich nur daran ab und verschwende Energie.
    Hab eine schöne Woche, Sabine

  • #4

    Sabine - Die Kommunikationslotsin (Montag, 12 März 2018 13:03)

    Liebe Katrin, lieben Dank für deinen Kommentar. Ja, ich glaube auch, dass innen und außen eng miteinander verbunden sind. Wichtig ist, sich das bewußt zu machen.
    Ich hoffe deine Frühlingsbote zeigen gute Wirkung, auch heute bei etwas trüben Wetter.
    Ich wünsche uns schnell wieder Frühlingssonne, hab eine gute Woche,
    Sabine