Beginnen, wenn die Zeit reif ist

 

Manchmal nimmst du dir vor, Dinge in deinem Leben zu ändern. Doch du schaffst es nicht und du hast das Gefühl, in eine Sackgasse geraten zu sein. Es bewegt sich nichts und der weitere Weg ist nicht in Sicht.

Möglicherweise sind die Umstände noch nicht richtig, oder du bist noch nicht bereit für die Veränderung.

 

Das mag sich nicht angenehm anfühlen, doch es bietet dir die Chance, innezuhalten und dir bewusst zu machen, an welchem Punkt bist. Du kannst das Erreichte erkennen und würdigen und dir Zeit nehmen, die vor dir liegenden Möglichkeiten zu betrachten.

Das hilft dir zu entscheiden, welchen Weg du weitergehen möchtest und was dafür notwendig ist. Und du kannst aus der Ruhe die Kraft schöpfen, die du für die nächsten Schritte brauchst.

 

Und dann kommst du zu der Erkenntnis, dass du jederzeit wieder neu starten kannst, dein Ziel zu erreichen. In der Natur kann man das gut beobachten: die Pflanzen lassen sich von einem Frosteinbruch nicht davon abhalten, auszutreiben. Sie warten, ab bis die Temperaturen wieder steigen.

 

Also, vertraue einfach darauf, dass, wenn die Zeit reif dafür ist, die Entwicklung in Gang kommt, die richtig für dich ist.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0