Liebe Besucherin, lieber Besucher,

 

Aus den bekannten Gründen ist es momentan vielfach nicht möglich, dass wir uns miteinander von Angesicht zu Angesicht treffen. Und wir merken, wie uns das fehlt.

Deshalb freue ich mich, wenn wir ins Gespräch kommen. Wir können plaudern, über das reden, was dich gerade am meisten beschäftigt und ich kann dir Fragen rund um Resilienz und Hochsensibilität beantworten.

Das können wir telefonisch oder als Online-Video-Treffen machen.

Aufgrund der aktuellen Situation biete ich Sonderpreise an:

Für ein Gespräch bis zu 20 min bezahlst du nichts.

Und für 60 min nehme ich 45.- EUR (statt regulär 69.- EUR)

 

Melde dich einfach bei mir telefonisch oder per Mail, wenn ich Zeit habe, können wir gleich reden, sonst machen wir einen gemeinsamen Termin aus.

 

Hier findest du mehr zu meinem Angebot:

Nur wer gut zu sich selbst ist, ist auch gut für andere

 

Gut zu mir selbst sein - wie geht das?

 

  • Du machst dir bewusst, was du brauchst, um auch mit großen Herausforderungen gelassen umzugehen

  • Du sorgst für einen stimmigen Ausgleich zwischen deinen Bedürfnissen und denen der Menschen um dich herum
  • Du findest heraus, wie du dort, wo es notwendig ist, Nein sagen und wie du für mehr Ich-Zeit sorgen kannst

  • Du entdeckst die Stärken und Fähigkeiten, die dich unterstützen, auch mit schwierigen Situationen und Krisen gut fertig zu werden

Mehr über mich und meine Arbeit findest du unter den nachfolgenden Punkten und in meinem Blog


 

SEELISCHES IMMUNSYSTEM

Resilienz stärken

 Mit HOCHSENSIBILITÄT
gelassen umgehen

Steinpyramide als Symbol für Hochsensibilität

Mit COACHING
weiter kommen

Bank für Coachingspaziergang

Nächste Termine

 

Do. 16.04.2020 um 17:30 Uhr

Online-Treffen Hochsensibilität über Zoom

Anmeldung per Mail info@die-kommunikationslotsin.de oder Tel. 04131 26 41 20

 


Aus dem Gedanken-Seiten-Blog


Und wie geht es dir?

Heute möchte ich mal einen persönlichen Text schreiben. Weil mir viel durch den Kopf geht. Und weil ich es interessant finde, wie andere mit der Krisen-Situation zurechtkommen. Vielleicht geht es dir ja auch so?

 

Für mich und meine Arbeit ist es wichtig, optimistisch in die Welt zu schauen. Es gibt derzeit genügend Gelegenheiten, sich in Panik und/oder Angst zu verlieren. Sich auszumalen, was alles passieren kann. Ich merke, dass mir das - welche Überraschung - nicht guttut und dass es mich in keiner Weise weiterbringt. Deshalb achte ich sehr bewusst darauf, nicht zu viel Zeit mit Infos rund um die Krise zu verbringen. Und ich sehe zu, mir immer wieder positive Impulse zu holen, z.B. in der Natur oder durch stärkende Beiträge im Netz.

 

Meine liebe Kollegin Kerstin Paar hat mir durch eine Blogparade auf ihrem Radreise-Blog Sonnenfernweh den Anstoß gegeben, meine positiven Eindrücke und Empfindungen in der momentanen Situation einmal aufzuschreiben:

mehr lesen 2 Kommentare

DU oder SIE?

Ich verwende auf meiner Webseite das Du, weil mir eine persönliche Ansprache wichtig ist.
Natürlich nutze ich bei unseren Terminen das Sie, wenn Sie das wünschen.